Über mich

Immer mehr Menschen geraten in der heutigen Zeit aus dem Gleichgewicht. Es geht alles viel zu schnell, Stress und Hektik bestimmen den Tagesablauf. Wir finden nicht mehr genügend Zeit, uns in der Natur zu erholen, oder haben die Verbindung zur Natur ganz unterbrochen.
Wir fühlen uns abgeschnitten vom Leben, abgeschnitten von uns selbst. Dadurch entstehen energetische Blockaden, die sich im physischen Körper als Erkrankungen manifestieren können.

Im Schamanismus und in der Geistheilung stehen mir verschiedenen Werkzeuge zur Verfügung, mit denen ich dir helfen kann, wieder in deine Mitte zu finden. Auf diesem Weg diene ich als Kanal und kann energetische Blockaden, Ängste und Traumen (seelisch-traumatische Erlebnisse) aus deinem Energiefeld lösen. So kann ich dir helfen, wieder Zugang zu dir selbst zu finden, und deine Selbstheilungskräfte aktivieren.

Es geschieht Heilung für Körper, Geist und Seele.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig es ist, mit jemandem über seine Gefühle und Empfindungen zu reden, die einen emotional belasten, seien es aktuelle oder weit zurückliegende Ereignisse.
Hierbei kommt mir meine Erfahrung aus der Hospitz- und Sterbebegleitung zugute, die ich ehrenamtlich ausübe, sowie meine langjährige Tätigkeit im Gesundheitswesen.

Schon als kleines Mädchen war ich auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Was passiert nach dem Tod und was befindet sich „hinter“ dem Universum? Diese Fragen prägten mein Leben.

Nach der Elternzeit meiner drei Kinder ging ich zurück in meinen alten Beruf als Pharmazeutisch-Technische Assistentin. Doch irgendwann konnte ich mich damit nicht mehr identifizieren. In dieser Phase der Neuorientierung hatte ich das erste Mal Kontakt zu Energiearbeit. Ich lernte meine Chakren und meine Aura kennen, und nach kurzer Zeit konnte ich eine solide energetische Basis in meinem Leben aufbauen. Ich fühlte mich viel stabiler und war wieder im Gleichgewicht.

Täglich Meditationen helfen mir, mein Gleichgewicht zu bewahren.

Dennoch fehlte etwas, ich fühlte mich noch nicht vollständig, und so ging ich auf die Suche nach meinen Wurzeln, welche ich schließlich im Schamanismus fand.
Mein Weg führte mich zu Viola Flambé -„Die weisse Büffelfrau“-, die einen ganz eigenen zeitgemäßen Schamanismus entwickelte, und begann bei ihr eine Ausbildung. Ein Jahr später folgte eine zweite Ausbildung, Kahi-Healing®, ein ganzheitliches Heilkonzept. Diese Heiler-Ausbildung war wie das fehlende Glied und endlich fühlte ich mich auch vollständig. Als sehr wertvoll empfinde ich es, dass mein Mann und ich zusammen die Heiler-Ausbildung absolvierten. Besuche doch auch die Seite meines Mannes Heilpraktiker Kevin Dierner: www.praxis-dierner.de.

Die schamanische Ausbildung und die Heiler-Ausbildung ergänzen sich wunderbar gegenseitig.

Schamanismus bedeutet für mich, mein Leben bewußt zu leben, nicht nach dem Ego-Verstand zu handeln, sondern nach den universellen Gesetzen der Liebe und Nächstenliebe, unseres Herzens, und mit dem Fluß des Lebens zu fließen und zu vertrauen.

Denn unser Herz ist die Königin und unser Verstand ihr Diener, nicht umgekehrt.

Es ist mir wichtig, dass du die in der Sitzung erarbeiteten Inhalte in dein tägliches Leben integrierst. Dabei ist es eine sehr schöne Hilfe, dir als Unterstützung ein auf das aktuelle Thema abgestimmte Übung mitzugeben.

Sonstiges:

  • ehrenamtliche Tätigkeit als Hospitzbegleiterin